Weihe unserer Engländerin am Niederrhein – Inauguration of our new English Lady at Lower Rhine

English version below Disposition am Ende des Artikels / stoplist at the bottomCAM00781 Am Samstag, den 12.3.2016 wurde unsere restaurierte Conacher-Orgel in der katholischen Kirche St. Mariä Himmelfahrt von Pfarrer Dietmar Heshe feierlich eingeweiht. Den musikalischen Part übernahmen der dortige Kirchenmusiker Tobias Henrichs und der Straelener Organist Otto M. Krämer. Die katholische Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich hat uns Ende 2012 beauftragt, eine englische Orgel zu transferieren und zu restaurieren. Dank unseres Netzwerks nach England fanden wir die solide und klangschöne Orgel, die sich in einer bereits aufgegebenen anglikanischen Kirche in Liverpool befindet. Das Instrument wurde 1887 von der Firma Conacher gebaut und verfügt über 17 Register auf 2 Manualen (mechanische Schleifladen, Disposition s.u.). Auf drei vakanten Stöcken wurden neue Register im Sinne des Erbauers eingesetzt. Die Orgel verfügt nun über 20 Register. Ein Dank geht an unseren englischen Orgelbaukollegen David Wood, der uns Werkunterlagen und wertvolle Informationen über Conacher zur Verfügung stellen konnte. Nach vielen Monaten liebevoller Restaurierungsarbeiten begannen im Oktober 2015 die Montagearbeiten vor Ort. Die anschließende Intonation übernahm Oliver Schulte selbst. Otto Krämer reizte das ganze Potential des Instruments in dem nach dem Weihegottesdienst stattfindenden Konzert aus. Durch unsere Registerergänzungen wurde das Werk noch versatiler. Französisch-romantische, deutsch-frühromantische, selbst spanische Orgelmusik kann auf der Orgel gut dargestellt werden. Wir danken allen Beteiligten für die reibungslose Zusammenarbeit und das rege Interesse, das uns entgegengebracht wurde! On March 12th 2016 our freshly restored Conacher organ has been inaugurated by pastor Dietmar Heshe. Cantor Tobias Henrichs and organist Otto M. Krämer were responsible for the music. The catholic parish St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich (Germany) awarded us the contract for the transfer and restoration of an english organ. Due to our vast network in the UK we found this solid and well-sounding instrument in an anglican church in Liverpool, which is already abandoned and emptied – except the organ. The organ was build in 1887 by renowned company Conacher with 17 stops on 2 manuals (mech. tracker, stoplist shown below). We added 3 more stops on vacant upperboards in the style Conacher would have planned it, so it now has II/20. Our friend and colleague David Wood of Huddersfield gave us valuable information about Conacher and his style. After month of throrough restoration works the assembly started in October 2015. Oliver Schulte gave the organ the final voicing in situ.  The full musical range was shown in the concert after the inauguration service in the recital by Otto Krämer. We heard a versatile instrument which is not only restricted to english music but, due to our stop additions, is even well-suited for french romantic, early german romantic and even spanish organ works. Our thanks go to all people involved and the whole parish, which gave us a very warm welcome!   DISPOSITION I. Manual - vakant II. Manual - Great 8 Open Diapason 8 Clarabella 8 Dulciana 4 Principal 4 Harmonic Flute 2 Fifteenth Mixture III 8 Trumpet III. Manual - Swell 16 Bourdon 8 Open Diapason 8 Lieblich Gedackt 8 Salicional 8 Vox coelestis 4 Gemshorn 2 Flautina 8 Cornopean 8 Oboe 4 Clarion Pedal 16 Open Diapason 16 Bourdon Mechanische Trakturen, Pedal pneumatisch / Mechanical tracker, pedal pneumatic Normalkoppeln + 4' Swell

Conacher goes Wesel – Werkstattarbeiten – in the workshop

Nach dem Osterfest 2014 ist unser aktuelles Projekt, die Restaurierung einer historischen Conacher-Orgel (1900) aus Liverpool für die katholische Gemeinde St. Maria Himmelfahrt in Wesel-Ginderich in vollem Gange. Hier nun die ersten Details bzw. Impressionen des Abbaus und der Arbeiten in der Werkstatt. After easter 2014 our actual project is in full swing: it is the restoration of a Conacher organ from 1900, formerly located in Liverpool-Poulton, now to be restored and set up in the catholic church St. Maria Himmelfahrt in Wesel-Ginderich, lower rhine region. Here are the first details / impressions of the dismantling and the workshop works, taken from Oliver Schulte's Facebook-Album. ____________________________________________________________________ "Die katholische Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich hat uns Ende 2012 beauftragt, eine englische Orgel zu transferieren und zu restaurieren. Dank unseres Netzwerks nach England fanden wir die solide und klangschöne Orgel, die sich in einer bereits aufgegebenen anglikanischen Kirche in Liverpool befindet. Das Instrument wurde im 19. Jhdt. von der Firma Conacher gebaut und verfügt über 17 Register auf 2 Manualen (mechanische Schleifladen, Disposition s.u.). Auf drei vakanten Stöcken werden neue Register im Sinne des Erbauers eingesetzt. Die Orgel wird also letztlich über 20 Register verfügen. Ein Dank geht an unseren englischen Orgelbaukollegen David Wood (über die Exkursion berichteten wir), der uns Werkunterlagen und wertvolle Informationen über Conacher zur Verfügung stellen konnte. The catholic parish St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich (Germany) awarded us the contract for the transfer and restoration of an english organ. Due to our vast network in the UK we found this solid and well-sounding instrument in an anglican church in Liverpool, which is already abandoned and emptied – except the organ. The organ was build in the 19th century by renowned company Conacher with 17 stops on 2 manuals (mech. tracker, stoplist shown below). We will add 3 more stops on vacant upperboards in the style Conacher would have planned it, so it will be II/20 at the end. Our friend and colleague David Wood of Huddersfield gave us valuable information about Conacher and his style – thank you for this, David! Disposition / stoplist: Great 8′ Open Diapason 8′ Clarabella 8′ Dulciana 4′ Principal 4′ Flauto traverso 2′ Fifteenth III Mixture (neu/new) 8′ Trumpet (neu/new) Swell 16′ Bourdon 8′ Open Diapason 8′ Lieblich Gedackt 8′ Salicional 8′ Voix celestes 4′ Gemshorn 2′ Flautina 8′ Cornopean 8′ Oboe 4′ Clairon (neu/new) Pedal 16′ Bourdon 16′ Open Diapason"

From Eine Engländerin am Niederrhein - An english lady at Lower Rhine, posted by Oliver Schulte on 3/09/2014 (65 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2  

Unser Neuzugang: eine Rothwell-Orgel von 1905, II/22

Vom 8. bis 10.12. war Oliver Schulte in Portsmouth/UK und besiegelte den Kauf einer englischen Orgel mit 22 Registern auf 2 Manualen. Das Instrument wurde von Frederick Rothwell 1905 erbaut. Im Laufe des nächsten Jahres wird sie demontiert und bei uns eingelagert. Die Orgel ist noch verfügbar. Sollten Sie also Interesse haben, zögern Sie nicht, uns nach Details zu fragen! Weitere Details inklusive Hörproben und einem Video erscheinen in den kommenden Monaten. From Dec 8th to 10th Oliver Schulte has been in Portsmouth/UK and purchased a II/22 Rothwell-organ, built in 1905. We will dismantle it next year to be stored in our workshop. As there is no customer yet, feel free to ask us about the details if you are interested. Further details including sound files and a video will be provided in the coming months.

Conacher goes Wesel

Wir freuen uns, einen weiteren Auftrag vermelden zu können: die katholische Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich hat uns beauftragt, eine englische Orgel zu transferieren und zu restaurieren. Dank unseres Netzwerks nach England fanden wir die solide und klangschöne Orgel, die sich in einer bereits aufgegebenen anglikanischen Kirche in Liverpool befindet. Das Instrument wurde im 19. Jhdt. von der Firma Conacher gebaut und verfügt über 17 Register auf 2 Manualen (mechanische Schleifladen, Disposition s.u.). Auf drei vakanten Stöcken werden neue Register im Sinne des Erbauers eingesetzt. Die Orgel wird also letztlich über 20 Register verfügen. Ein Dank geht an unseren englischen Orgelbaukollegen David Wood (über die Exkursion berichteten wir), der uns Werkunterlagen und wertvolle Informationen über Conacher zur Verfügung stellen konnte. Das Projekt wird nach der Fertigstellung unseres Orgelprojekts in Schwäbisch-Hall-Hessental begonnen. Auf der Facebook-Seite von Oliver Schulte wird das Projekt wieder ausführlich dokumentiert. Ein Link zur Gallerie wird zu gegebener Zeit hier veröffentlicht.   We're happy to annouce that we have been awarded the contract from the catholic parish St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich (Germany) for the import and restoration of an english organ. Due to our vast network in the UK we found this solid and well-sounding instrument in an anglican church in Liverpool, which is already abandoned and emptied - except the organ. The organ was build in the 19th century by renowned company Conacher with 17 stops on 2 manuals (mech. tracker, stoplist shown below). We will add 3 more stops on vacant upperboards in the style Conacher would have planned it, so it will be II/20 at the end. Our friend and colleague David Wood of Huddersfield gave us valuable information about Conacher and his style - thank you for this, David! We will start the project after our english organ project for the parish in Schwäbisch-Hall-Hessental. Oliver Schulte's will launch a foto album on his facebook page about this project when it starts. The link to it will be posted here in this blog, too. Disposition / stoplist: Great 8' Open Diapason 8' Clarabella 8' Dulciana 4' Principal 4' Flauto traverso 2' Fifteenth III Mixture (neu/new) 8' Trumpet (neu/new) Swell 16' Bourdon 8' Open Diapason 8' Lieblich Gedackt 8' Salicional 8' Voix celestes 4' Gemshorn 2' Flautina 8' Cornopean 8' Oboe 4' Clairon (neu/new) Pedal 16' Bourdon 16' Open Diapason

Erstes YouTube – Video veröffentlicht.

The Schulte team in front of the Steere&Turner-organ of Keene, NH (USA)   Heute haben wir unser erstes Video auf unserem neuen YouTube-Kanal veröffentlicht. Es ist der Beginn der Dokumentation unseres Steere&Turner-Orgelprojekts (Import und Restaurierung einer historischen amerikanischen Orgel von 1869 nach Köln Rodenkirchen "St. Maternus").   Das Video ist vorerst in englischer Sprache, eine deutsche Version wird bald folgen! Today we published our first YouTube-video! It's about our Steere&Turner-project (import and restoration of an american historic organ). More videos to come soon! Zum Video geht es hier: https://www.youtube.com/watch?v=Ilb6li-51HM ...und hier zu unserem Kanal: https://www.youtube.com/user/orgelbauschulte  

Unser Besuch in Castelo Branco

Im Februar 2012 besuchte Oliver Schulte Jose Carlos Oliveira, den Organist der Gemeinde São José Operário in Castelo Branco / Portugal, die eine von uns umgebaute englische Orgel erhält. Hier einige Impressionen, entnommen aus unserem Facebook-Album "Visiting Castelo Branco". In february 2012 Oliver Schulte visited Jose Carlos Oliveira, the organist of the parish  São José Operário in Castelo Branco / Portugal. The parish will get an english organ rebuilt by us. Here are some impressions of our journey, taken from our Facebook-album "Visiting Castelo Branco".   Generated by Facebook Photo Fetcher

Keen(e) to get to Cologne – Ein amerikanischer Traum kommt nach Köln

Schon seit vielen Jahren suchte die katholische Kirchengemeinde St. Maternus in Köln-Rodenkirchen nach einem Ersatz für ihre mittlerweile in die Jahre gekommene und kaum noch spielbare Orgel. Mitte 2010 konnten wir Dank unseres mittlerweile gut ausgeprägten Netzwerks nach England und USA helfen: wir vermittelten der Gemeinde eine Orgel, die wie für den Kirchraum geschaffen zu sein scheint. Das Schulte-Team vor der Steere&Turner-Orgel in Keene, NH (USA) Es handelt sich um eine nahezu unveränderte Orgel der Bostoner Orgelbaufirma Steere&Turner, die für die Grace United Methodist Church 1869 errichtet wurde. Auf Grund einer schwindenden Mitgliederzahl sah sich die Methodist Church 2007 gezwungen, den Kirchraum an eine andere christliche Gemeinde zu vermieten. Diese wiederum benötigte jedoch keine Orgel – so stand das Instrument mehrere Jahre unbeheizt und ungespielt im verwaisten Kirchraum. Die Überraschung war um so größer, als im April 2010 Oliver Schulte mit Vertretern der Gemeinde das Instrument begutachtete und in einem überraschend guten Zustand vorfand. Am 30.7.2010 wurden die Verträge zum Import und Restaurierung der Orgel unterzeichnet. Und am 11.11.2010 bestieg eine vierköpfige Mannschaft von Orgelbau Schulte den Flieger Richtung Boston, um mit dem Abbau der Orgel zu beginnen…
Und so begann eines der spannendsten Projekte unseres Unternehmens.

Noch viel mehr Fotos finden Sie im Foto-Album “Keen(e) to get to Cologne”auf dem Facebook-Account von Oliver Schulte…