Jahresrück- und ausblick – end-of-the-year review and outlook 2014/2015

Wir von Orgelbau Schulte wünschen Ihnen / Euch allen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2015! Nach den weiter entfernten Großaufträgen der jüngeren Vergangenheit (Castelo Branco/PT, Schwäbisch Hall - Hessental), gab es 2014 mit Arbeiten an zwei Kölner Orgeln wieder "Heimspiele". Anfang des Jahres wurde die Peter-Orgel in Köln-Merheim "St. Gereon" grundlegend saniert. Die störanfällige Aluminiumtraktur wurde entfernt und eine neue Traktur inklusive neuer Wellenbretter eingebaut. Ausserdem wurde die bestehende Elektrik entkernt und eine neue SINUA-Setzeranlage installiert. Eine neu hinzugefügte Schwebung gibt dem Instrument nun eine neue Klangfarbe. Ende des Jahres begannen die Arbeiten an der Hillebrand-Orgel der Kirche "St. Mariä Namen" in Köln-Esch. Neben einer Reinigung und dringend notwendigen Sanierungsarbeiten an der Windanlage erfährt das Instrument eine grundlegende Überarbeitung der Intonation und Disposition mit Austausch der Manualzungen und diverser kleinerer Änderungen (u.a. neuer Vorabzug 2' aus der Mixtur, Änderung des bisherigen HW-2' als 2 2/3' etc.) Ansonsten war 2014 wieder stark englisch geprägt: In unserer Werkstatt liefen die Restaurierungsarbeiten an unserer englischen Conacher-Orgel für die katholische Kirche "St. Mariä Himmelfahrt" in Wesel-Ginderich. Die Auslieferung musste auf Grund unvorhergesehener Renovierungsarbeiten im Kirchraum auf nächstes Jahr verschoben werden. Große Projekte werfen ihre Schatten voraus: Mitte 2014 holten wir aus Woodkirk/GB die Grundsubstanz unseres "englischen Neubaus" in der evangelischen St.Petri-Kirche in Dortmund in unsere Werkstatt. Das Instrument wird ein vollständiger Neubau unter Verwendung bestehenden englischen Pfeifenwerks. Sehr gefreut hat uns den gleich 3-köpfigen Zuwachs unseres jungen Teams mit Florian Kittke, Peter Schleifenheimer und Andrea Passera - allen noch einmal ein herzliches Willkommen! Abseits der Firma war für mich persönlich die VOD/BDO-Tagung in Köln ein Highlight. Viele Bekannte wurden getroffen, etliche neue Bekanntschaften gemacht, darunter auch einige bisher nur virtuelle Facebook-Kontakte, denen ich nun persönlich die Hand geben konnte. Unser Jahr 2015 ist auftragsmäßig auch schon gut gefüllt. Es geht weiter mit der Orgelsanierung in Köln-Esch, um Ostern werden wir nach Abschluss der Renovierung der denkmalgeschützten Alten Evangelischen Kirche in Wattenscheid dort die Kleuker-Orgel mit dem historischen Wey-Prospekt aus dem frühen 18.Jhdt. sanieren. Und natürlich freuen wir uns auf den oben erwähnten Großauftrag, dem Bau einer neuen Orgel für die evangelische St-Petri-Kirche in Dortmund. Ausserdem köchelt noch das ein oder andere größere Projekt im Kochtopf. Natürlich halten wir Sie auf dem Laufenden! Die besten Grüße sendet Ihr/Euer Oliver Schulte Orgelbau Schulte wishes you all the best for the new year 2015! After our latest projects in Castelo Branco/PT and Schwäbisch Hall in southern Germany we were happy to be back in our home having two organs in Cologne to be overhauled. 2014 started with the rebuild of the Peter-organ in "St. Gereon" in Cologne-Mülheim. We installed a new tracker including new rollerboards, a completely new electrical system and a new stop Celeste 8. At the end of the year we started the overhaul of the Hillebrand-organ in Cologne-Esch. After cleaning and doing restoration works on the wind system we are going to modify the disposition, giving it a more decent sound. Apart from that it was another "english year" for us having lots of joy restoring a historic Conacher organ for the parish of "St. Mariä Himmelfahrt" in Wesel Ginderich / lower rhine region. Due to unexpected renovation work in the church the assembly on site had to be delayed to 2015. Big projects cast their shadows: in mid 2014 we took the organ of St. Mary in Woodkirk / UK into our workshop. It will be the base for our new organ for the protestant St-Petri church in Dortmund. Besides all projects we are happy to have three new colleagues: Florian Kittke, Peter Schleifenheimer and Andrea Passera. Once more welcome! In 2015 we will continue working in Cologne Esch, around easter time we will overhaul the Kleuker organ of the historic Protestant Church in Wattenscheid and, as mentioned above, the new organ for the Petri church in Dortmund. And there are still some more very interesting projects in the making - we will keep you posted! All the best to you all Oliver Schulte

Herzlich willkommen – welcome: Florian Kittke

florian

 

Seit dem 3.7. verstärkt Florian Kittke (27) unser junges Team.

Seine Ausbildung hat er bei Orgelbau Klais genossen und ist nun als Orgelbaugeselle in Teilzeit bei uns beschäftigt. Der passionierte Musiker singt u.a. in der Kölner Domkantorei und ist dort auch in der Verwaltung tätig.

Florian Kittke wird auch während unserer längeren Montagen in Zukunft im Betrieb bleiben und unsere "Heimatbasis" bilden.

Herzlich willkommen, Florian! 🙂

Since July 3rd Florian Kittke (27) is a new member of our young team.

He finished his apprenticeship at Orgelbau Klais and works now for us as part time organbuilder. The passionate musician in member of the Kölner Domkantorei and works there as well in the administration.

Florian Kittke will stay in the workshop during our assembly times in the future and will be our "homebase".

Welcome, Florian! 🙂

Herzlich willkommen – welcome: Andrea Passera

Zum 1.8.2014 hat unser neuer Kollege Andrea Passera die Ausbildung bei uns begonnen. team - andrea und ich Nach Abschluss seines Diploms in Informatik hat der gebürtige Italiener mehrjährige Erfahrung in italienischen Klavier- und Orgelbaufirmen gesammelt (u.a. Masciogni). Andrea Passera hat uns durch seine konzentrierte und motivierte Persönlichkeit und sein handwerkliches Geschick überzeugt. Herzlich willkommen, Andrea! 🙂 On August 1st 2014 our new colleague Andrea Passera has started apprenticeship in our company. After acquiring his diploma in information technology he gained experience in italian piano- and organ building companies (e.g. Masciogni Organi) His focused and motivated personality and his skills in craftsmanship were the decisive factors for his appointment as our new apprentice. Welcome, Andrea! 🙂

Herzlich willkommen – welcome: Peter Schleifenheimer

  Der erste unserer drei neuen Kollegen hat zum 2.7.2014 bei uns die Orgelbaulehre begonnen. Peter Schleifenheimer (30) ist studierter Archäologe mit den Nebenfächern Restaurierungswissenschaften und Denkmalpflege. Sein Zweitstudium der Materialwissenschaften hat er abgebrochen, um wieder an und mit Kulturgütern zu arbeiten. Seine Qualifikationen, sein Enthusiasmus und seine angenehme Art machen ihn zu einer guten Verstärkung für unser Team. Herzlich willkommen, Peter! 🙂 The first of our three new colleagues started his apprenticeship in our company on July 2nd. Peter Schleifenheimer has studied archaeology (secondary subjects: restoration science and historic preservation). Also he started studying material science, but he quit due to working with and on pieces of cultural heritage. His qualifications, his enthusiasm and his pleasant character were the crucial points for his engagement. Welcome, Peter! 🙂

„Coming home“ – ein besonderes Konzert – a very special concert

Jay Zoller

Jay Zoller an der E.G. Hook-Orgel von 1866 in Augusta/ME.

Jay Zoller ist Orgelbauer und Konzertorganist in einer Person. Der Organist der South Parish Congregational Church in Augusta/Maine hat sein Organisten-Handwerk u.a. bei Prof. Heinz Wunderlich in Hamburg erlernt und verfasst regelmäßig Leitartikel für Orgel-Fachmagazine wie den Diapason, The American Organist und Choir And Organ. Als Orgelbauer arbeitete er lange Jahre für die Andover Organ Company. Das Besondere: sowohl als Organist als auch als Orgelbauer hat Jay Zoller in der Vergangenheit Hand an die Steere&Turner-Orgel in Keene, NH gelegt - genau dieselbe, die wir vor Kurzem importiert, restauriert und nach Köln-Rodenkirchen transferiert haben. 1994 spielte Jay das 125-jährige Jubiläum der Orgel in Keene. Während der Restaurierung fanden wir in der Orgel seine Visitenkarte - so entstand ein sehr herzlicher Kontakt zwischen ihm und uns. Auf seiner Europa-Tour kommt Jay Zoller nun auch nach Köln. Am Sonntag, den 27. Juli um 17.00 Uhr spielt Jay Zoller an seiner "neuen alten" Steere&Turner in der St. Maternus-Kirche in Köln-Rodenkirchen. Der Eintritt ist frei.
Die Steere&Turner/Schulte - Orgel.

Die Steere&Turner/Schulte - Orgel.

Jay Zoller is organ builder and concert organist in one. The organist of the South Parish Congregational Church in Augusta/Maine studied with Prof. Irving Bartley and Prof. Heinz Wunderlich (Hamburg) and is writing main articles for The Diapason, Choir and Organist and The American Organist. In addition he worked many years as an organ builder at the Andover Organ Company. The special thing is: Jay worked (as organ builder) and played (as organist) on the historic Steere&Turner organ of Keene, NH - the same instrument which we restored and transferred to Cologne not long ago. He even played the 125 anniversary of the organ in 1994. During our restoration works on the instrument we found his business card. This was the beginning of a very warm-hearted contact between Jay and us. On his tour throughout Europe Jay Zoller will give a concert on our Steere&Turner organ at the St. Maternus church in Cologne-Rodenkirchen. The date is July 27th,  5 p.m. Admission is free.

Neue Infobroschüre über Englische Orgeln und unsere Konzepte zum Download verfügbar

"Englische Orgeln - Unsere Konzepte" - Dies ist der Titel unserer neuen Infobroschüre, die nun zum freien Download zur Verfügung steht. (PDF, ca. 12MB) Hier informieren wir über das "wie und warum" unseres Spezialgebietes angloamerikanische Orgeln. PDF-Download-Button Our new info brochure about english / american organs and our concepts is available for download (PDF, 12MB) By now it's in german, we're working on an english version to come soon!

Conacher goes Wesel – Werkstattarbeiten – in the workshop

Nach dem Osterfest 2014 ist unser aktuelles Projekt, die Restaurierung einer historischen Conacher-Orgel (1900) aus Liverpool für die katholische Gemeinde St. Maria Himmelfahrt in Wesel-Ginderich in vollem Gange. Hier nun die ersten Details bzw. Impressionen des Abbaus und der Arbeiten in der Werkstatt. After easter 2014 our actual project is in full swing: it is the restoration of a Conacher organ from 1900, formerly located in Liverpool-Poulton, now to be restored and set up in the catholic church St. Maria Himmelfahrt in Wesel-Ginderich, lower rhine region. Here are the first details / impressions of the dismantling and the workshop works, taken from Oliver Schulte's Facebook-Album. ____________________________________________________________________ "Die katholische Gemeinde St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich hat uns Ende 2012 beauftragt, eine englische Orgel zu transferieren und zu restaurieren. Dank unseres Netzwerks nach England fanden wir die solide und klangschöne Orgel, die sich in einer bereits aufgegebenen anglikanischen Kirche in Liverpool befindet. Das Instrument wurde im 19. Jhdt. von der Firma Conacher gebaut und verfügt über 17 Register auf 2 Manualen (mechanische Schleifladen, Disposition s.u.). Auf drei vakanten Stöcken werden neue Register im Sinne des Erbauers eingesetzt. Die Orgel wird also letztlich über 20 Register verfügen. Ein Dank geht an unseren englischen Orgelbaukollegen David Wood (über die Exkursion berichteten wir), der uns Werkunterlagen und wertvolle Informationen über Conacher zur Verfügung stellen konnte. The catholic parish St. Mariä Himmelfahrt in Wesel-Ginderich (Germany) awarded us the contract for the transfer and restoration of an english organ. Due to our vast network in the UK we found this solid and well-sounding instrument in an anglican church in Liverpool, which is already abandoned and emptied – except the organ. The organ was build in the 19th century by renowned company Conacher with 17 stops on 2 manuals (mech. tracker, stoplist shown below). We will add 3 more stops on vacant upperboards in the style Conacher would have planned it, so it will be II/20 at the end. Our friend and colleague David Wood of Huddersfield gave us valuable information about Conacher and his style – thank you for this, David! Disposition / stoplist: Great 8′ Open Diapason 8′ Clarabella 8′ Dulciana 4′ Principal 4′ Flauto traverso 2′ Fifteenth III Mixture (neu/new) 8′ Trumpet (neu/new) Swell 16′ Bourdon 8′ Open Diapason 8′ Lieblich Gedackt 8′ Salicional 8′ Voix celestes 4′ Gemshorn 2′ Flautina 8′ Cornopean 8′ Oboe 4′ Clairon (neu/new) Pedal 16′ Bourdon 16′ Open Diapason"

From Eine Engländerin am Niederrhein - An english lady at Lower Rhine, posted by Oliver Schulte on 3/09/2014 (65 items)

Generated by Facebook Photo Fetcher 2  

Eine Schulte-Orgel für Dortmund, St. Petri – a Schulte organ for Dortmund, St. Petri

Wir sind glücklich und stolz, einen weiteren großen Auftrag vermelden zu können: 2015 wird Orgelbau Schulte eine neue Orgel für die evangelische St. Petri-Kirche in Dortmund bauen!
Innenansicht der St Petri Kirche. Im Zentrum der Flämische Flügelaltar von 1522

Innenansicht der St Petri Kirche. Im Zentrum der Flämische Flügelaltar von 1522.

Unser Ziel ist es, dem hellen Raum mit dem berühmten flämischen Flügelaltar von 1522 ein Instrument zu geben, dass sich als eigenständiges Objekt stimmig in den Raum einfügt, jedoch klar den Fokus des Raums auf dem Flügelaltar lässt. Informationen über Gemeinde und Kirche finden Sie unter stpetrido.de Eine Besonderheit dieser Orgel stellt die Übernahme englischen Pfeifenwerks dar. Im Gegensatz zu unseren Vorgängerprojekten, bei denen wir ausser Pfeifenwerk auch Windladen, Bälge und weitere technische Bestandteile existierender Instrumente wiederverwendet haben (Bonn-Limperich, Castelo Branco / Portugal, Schwäbisch Hall-Hessental), konzentrieren wir uns bei der Petri-Orgel ausschließlich auf englisches Pfeifenwerk - der Rest wird vollständig neu gefertigt. Eine weitere Variante unseres "Englischen-Orgel-Konzepts", auf das sich unser Team schon sehr freut. Die endgültige Disposition ist noch in der Planungsphase, jedoch wird es sich um ein zweimanualiges Instrument mit mindestens 17 Registern handeln. Natürlich wird es auf Oliver Schultes Facebook-Seite zu gegebener Zeit ein neues Fotoalbum geben, auf dem Sie die Arbeiten quasi in Echtzeit mitverfolgen können.   We are happy and proud to announce another big organ project: Orgelbau Schulte is going to build an organ for the St Petri church in Dortmund. It is our aim to create an instrument being visible as a unique object worth of this light and solemn room, but still leaving focus on the historic altar from 1522 in the centre of the church room. Again this organ will have a british accent, but other than our previous instruments, where we reused pipework, chests, bellows and other technical parts of an existing instrument, we are just going to reuse pipework. The rest of the organ will be created completely new. Another variation of our "english organ concept". Our whole team is looking forward to it. The stoplist is not yet completely fixed, but it will be a 2 manual instrument with at least 17 speaking stops. Of course there will be another facebook foto album on Oliver Schulte's account where you can follow the project step by step.

Freie Lehrstelle 2014

Du hast Freude am Umgang mit dem Werkstoff Holz? Du möchtest an etwas arbeiten, dass auch nach hundert Jahren noch Bestand hat? Dich reizt die Verbindung von Musik und Handwerk, von Tradition und Innovation? Dann bewirb' Dich auf unsere Lehrstelle 2014! Du solltest mitbringen:
  • handwerkliches Geschick - Orgelbau ist in erster Linie ein Handwerk
  • Affinität zur Musik - ...denn das ist es, was wir bauen: Musikinstrumente!
  • Flexibilität - oft sind wir mehrere Wochen auf Montage, manchmal auch im Ausland.
  • körperliche Fitness - in einer Orgel gibt es viele schwere Teile.
  • soziale Kompetenz und Teamfähigkeit - gerade in einer kleinen Firma muss auch das Zwischenmenschliche stimmen.
Solltest Du Interesse haben, schicke Deine schriftliche Bewerbung an: Orgelbau Schulte Oliver Schulte Cliev 14 51515 Kürten Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!   Are you interested in woodwoorking? You would like to create something still existing in a hundred of years? Then apply for our apprenticeship place 2014! You should bring:
  • some first artisanal skills - because organbuilding is a handicraft.
  • affinity for music - for that is what we create: musical instruments.
  • flexibility - sometimes we are on tour for several weeks / months installing organs....
  • physical fitness - there are many heavy parts in a pipe organ!
  • social skills and ability to work in a team - especially in a small company as we are this is quite important for us.
If you are interested send your application to: Orgelbau Schulte Oliver Schulte Cliev 14 D- 51515 Kürten We are looking forward! 🙂